X.III.06: Vernetzung von Führungskräften in europäischen multinationalen Unternehmen im Zeichen wachsender Globalisierung (1965-1989)

Ein neuer Geist des Kapitalismus? — Formen, Sprache und Praktiken in Netzwerken von Unternehmen seit den 70er Jahren

Eine Veranstaltung des Projekts III.06 in Kooperation mit

"Arbeitskreis für kritische Unternehmens- und Industriegeschichte e.V."

und mit Unterstützung der

Friedrich Ebert-Stiftung


im Karl-Marx-Studienzentrum, Trier, am 29./30.09.06


Das Programm

Freitag, 29.09.06

Einführendes und Grundlegendes
10.00 Uhr Begrüßung
10.15 Uhr Ruth Rosenberger/Morten Reitmayer, Trier: Einführung
11.00 Uhr Paul Windolf, Berlin/Trier: Unternehmensverflechtung im organisierten Kapitalismus. Deutschland und USA im Vergleich (1896-1938)
12.00 Uhr Paul Erker, München: Reinvention und Renewal: Zum Stand der Forschung über Anpassungskrisen von Unternehmen seit den 70er Jahren

13.00 Uhr Mittagspause

Wissensformen, Semantiken, Diskurse
Chair: Lutz Raphael
14.00 Uhr Susanne Draheim, Berlin: Der Entrepreneur als Chiffre. Zur Genese der entgrenzten Unternehmerfigur
15.00 Uhr Laurent Commaille, Metz: Das Ende des "französischen Modells“? Die Unternehmen der traditionellen Sektoren Ende des XX. Jahrhunderts am Beispiel der Eisen- und Stahlindustrie
16.00 Uhr Kaffeepause
Akteure, Konflikte, Prozesse
16.30 Uhr Werner Bührer, München: Hanns Martin Schleyer und die "Erneuerung" des BDI in den 70er Jahren

17.30 Uhr Verleihung des 4. AKKU-Nachwuchspreises
17.45 Uhr Jahreshauptversammlung des Arbeitskreis für kritische Unternehmensgeschichte e.V.
18.30 Uhr Besichtigung des Karl-Marx-Hauses
20.00 Uhr gemeinsames Essen

Samstag, 30.09.06

"Automobilgipfel"
Chair: Christian Kleinschmidt
9.00 Uhr Manfred Grieger, Wolfsburg: Produktinnovation und Mitbestimmungsmodernisierung. Die Übergangskrise bei Volkswagen zu Beginn des Golf-Zeitalters
9.25 Uhr Stefanie Tilly, Bochum: "Die schöne Ruhe ist dahin" - Automobilwirtschaft und Rolle des Automobilverbands in den 70ern
9.55 Uhr Ingo Köhler, Göttingen: Krisenperzeption und Modernisierungsdebatten - Marketing-Management im fachwissenschaftlichen Diskurs und in der unternehmerischen Praxis der Automobilindustrie der 70er Jahre
10.20 Uhr Diskussion

11.00 Uhr Kaffeepause

Organisationsstrukturen
Chair: Gabriele Lingelbach
11.15 Uhr Marius Herzog, Berlin: Ein neuer Geist im Unternehmen? Der Paradigmenwechsel der Linde AG von 1970-1985
12.15 Uhr Timo Leimbach, München: Does IT matter? Netzwerke zwischen Anbietern und betrieblichen Nutzern von Software am Beispiel der IT-Beratungsgesellschaften

13.15 Uhr Abschlussdiskussion

Ende 14.00 Uhr