gefördert durch:

Frau Nathalie Bissen

Allgemeine Informationen



Projekt


Vita


Nathalie Bissen, geb. am 10.11.1977, studierte in Luxemburg und Trier Geschichte und Spanisch (Staatsexamen). Ihre Examensarbeit schrieb sie zum Thema: "Absolute Armut im Westen des Römischen Reiches (1. bis 6. Jahrhundert n.Chr.)". Seit Oktober 2003 promoviert sie im Bereich Alte Geschichte zum Thema: "Frauen und Armut im Westen des Römischen Reiches von der späten Republik bis in die frühe Kaiserzeit" und bearbeitet im Rahmen des Exzellenzclusters, zusammen mit Herrn Christian Rollinger, das Teilprojekt I.01: Netzwerkbildungen als Reaktion auf Statusbedrohungen durch Verarmung in der römischen Oberschicht.