gefördert durch:

Frau Prof. Dr. Julia Reuter

Allgemeine Informationen



Projekt


Schwerpunkt Lehre/Forschung


Dr. Julia Reuter ist Juniorprofessorin für Allgemeine Soziologie und Entwicklungssoziologie an der Universität Trier. Publikationen u.a. zu soziologischen Kultur- und Handlungstheorien, Globalisierung und Geschlecht: Ordnungen des Anderen. Zum Problem des Eigenen in der Soziologie des Fremden, 2002; Doing Culture. Neue Positionen zum Verhältnis von Kultur und sozialer Praxis, hrsg. mit Karl H. Hörning, 2004; Reisende Frauen - bewegte Geschlechterverhältnisse. Liebestourismus und Haushaltsmigration als Felder einer Ethnologie der Globalisierung. Anthropos Journal, 2005.

Publikationen (in Auswahl)


  • Julia Reuter/Paula-Irene Villa (Hg.), 2009: Postkoloniale Soziologie. Empirische Befunde, theoretische Anschlüsse, politische Intervention. Bielefeld: transcript.
  • Julia Reuter, 2008: Globalisierung. Phänomen, Debatte, Rhetorik, S. 263-276 in: Reckwitz,Andreas/Möbius, Stepahn (Hg.): Poststrukturalistische Sozialwissenschaften. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.
  • Julia Reuter, 2005: Reisende Frauen - bewegte Geschlechterverhältnisse. Liebestourismus und Haushaltsmigration als Felder einer Ethnologie der Globalisierung. Anthropos Journal, 2005.
  • Julia Reuter/Karl H. Hörning (Hg.), 2004: Doing Culture. Neue Positionen zum Verhältnis von Kultur und sozialer Praxis. Bielefeld: transcript.
  • Julia Reuter, 2002: Ordnungen des Anderen. Zum Problem des Eigenen in der Soziologie des Fremden. Bielefeld: transcript.