gefördert durch:

Frau Dr. Ruth Rosenberger

Allgemeine Informationen



Projekt


Schwerpunkt Lehre/Forschung


Vita


Publikationen (in Auswahl)


  • Rosenberger, Ruth: Von der „Bayer-Familie“ zum paritätisch getragenen Personalmanagement? Mitbestimmung und Personalpolitik nach 1945, in: [Stimmt die Chemie? Geschichte der Mitbestimmung bei Bayer, hg. von Klaus Tenfelde, erscheint im Herbst 2006].
  • Rosenberger, Ruth / Raphael, Lutz / Platz, Johannes: Psychologische Eignungsdiagnostik in westdeutschen Großunternehmen. Wirkung von Ideen als Neufiguration wissenschaftlicher Konzepte in professionellen Verwendungsfeldern, in: Lutz Raphael/Heinz-Elmar Tenorth (Hg.), Ideen als gesellschaftliche Gestaltungskraft im Europa der Neuzeit. Beiträge für eine erneuerte Geistesgeschichte, München 2006, S. 479-496.
  • Rosenberger, Ruth: Von der sozialpolitischen zur personalpolitischen Transformationsstrategie. Zur Verwissenschaftlichung betrieblicher Personalpolitik in westdeutschen Unternehmen 1945-1980, in: Zeitschrift für Unternehmensgeschichte, 50, 2005, S. 63-82.
  • Rosenberger, Ruth: Demokratisierung durch Verwissenschaftlichung? Betriebliche Humanexperten als Akteure des Wandels der betrieblichen Sozialordnung in westdeutschen Unternehmen, in: Archiv für Sozialgeschichte 44, 2004, S. 327-355.
  • Rosenberger, Ruth: Der schwierige Dialog. Betriebspsychologen und Unternehmenskommunikation in Westdeutschland 1945-1980, in: Moritz Föllmer (Hg), Sehnsucht nach Nähe. Interpersonale Kommunikation in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert, Stuttgart 2004, S. 175-195.
  • Platz, Johannes / Raphael, Lutz / Rosenberger, Ruth: Anwendungsorientierte Betriebspsychologie und Eignungsdiagnostik. Kontinuitäten und Neuorientierung (1930-1960), in: Wissenschaften und Wissenschaftspolitik. Bestandsaufnamen zu Formationen, Brüchen und Kontinuitäten im Deutschland des 20. Jahrhunderts. Hg. v. Rüdiger vom Bruch und Brigitte Kaderas. Stuttgart 2002, S. 291-309.