gefördert durch:

Herr Dr. Martin Stark

Allgemeine Informationen



Projekte


Schwerpunkt Lehre/Forschung

  • 19./20. Jahrhundert
  • Wirtschaftsgeschichte/Sozialgeschichte
  • Mikrogeschichte
  • Historischer Vergleich
  • Historische Netzwerkforschung
  • Neue politische Geschichte
Mitglied der „Arbeitsgemeinschaft für Quantifizierung und Methoden in der historisch-sozialwissenschaftlichen Forschung“ (Quantum e.V.)

Vita

2003: Abschluss des Magisterstudiums der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Hamburg.

2004/2005: Mitarbeit per Werkvertrag in einem in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle für Sozialgeschichte der Technik und Umwelt an der Universität Hamburg durchgeführten Forschungsprojekt zur Maschinenfrage in der Industrialisierung (Maschinensturm und Frühsozialismus).

2005/2006: Stipendiat am internationalen Promotionskolleg Ost-West des Instituts für Deutschlandforschung und des Lotman-Instituts für russische und sowjetische Kultur an der Ruhr-Universität Bochum zum Rahmenthema „Migrationen. Menschen und Ideen unterwegs im Europa der Moderne“. Sprecher des 3. Turnus.

2005/2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt I.4 „Verwandtschafts- und Klientelverhältnisse im ländlichen Schuldenwesen in Württemberg im 18. und 19. Jahrhundert“ des Forschungsclusters „Gesellschaftliche Abhängigkeiten und soziale Netzwerke“ der Universitäten Trier und Mainz (Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Gestrich, Deutsches Historisches Institut London / Universität Trier). Promotionsthema: Soziale Einbettung eines ländlichen Kreditmarktes im 19. Jahrhundert.

Weitere Tätigkeiten:

2006-2012: Konzeption des Softwareprogramms „Venn¬Maker“ zur akteursorientierten Darstellung und Analyse von egozentrierten Netzwerkbeziehungen (Projektleitung: Prof. Dr. Michael Schönhuth, Universität Trier). Mitarbeit bei der Umsetzung in einem transdisziplinären Entwicklerteam.

2006-2010: Konzeption und Organisation mehrerer interdisziplinärer Workshops und Lektürekreise zur Sozialen Netzwerkanalyse (Netzwerk-AG).

2007-2009: Konzeption der “Trierer Summerschool on Social Network Analysis“. Organisation und Weiterentwicklung der alljährlichen Summerschool.

2008-2011: Konzeption und Organisation der alljährlichen interdisziplinären Vortragsreihe „Soziale Netzwerkanalyse“ an der Universität Trier.

Seit 2009: Mitinitiator der Workshopreihe „Historische Netzwerkforschung“.
https://sites.google.com/site/historicalnetworkresearch

2010: Mitorganisation der Tagung "Vom Papier zum Laptop – Perspektiven elektronischer Tools zur partizipativen Visualisierung und Analyse sozialer Netzwerk" an der Universität Trier.

2011: Organisation der Konferenz „Networks of Paupers and Debtors: Qualitative and Quantitative Approaches to Forms of Monetary Dependence in the Modern Period“ am Deutschen Historischen Institut in London.

Publikationen (in Auswahl)

 Her­aus­ge­ber:

  • Stark, Mar­tin / Gam­per, Mar­kus / Kro­nen­wett, Micha­el / Schön­hu­th, Micha­el (Hg.): Vom Pa­pier zum Lap­top – Per­spek­ti­ven elek­tro­ni­scher Tools zur par­ti­zi­pa­ti­ven Vi­sua­li­sie­rung und Ana­ly­se so­zia­ler Netz­wer­ke (in Pla­nung).
  • Stark, Martin / Gestrich, Andreas (Hg.): Networks of Paupers and Debtors: Qualitative and Quantitative Approaches to Forms of Monetary Dependence in the Modern Period (in Planung).
  • Stark, Martin / Düring, Marten / Eumann, Ulrich / Keyserlingk, Linda (Hg.): Handbuch Historische Netzwerkforschung (in Planung).

Auf­sät­ze:

  • Stark, Martin: Networks of Creditors and Debtors: a rural credit market in the 19th Century, in: Stark, Martin / Gestrich, Andreas (Hg.): Networks of Paupers and Debtors: Qualitative and Quantitative Approaches to Forms of Monetary Dependence in the Modern Period (in Planung).
  • Stark, Martin: Das sozialwissenschaftliche Netzwerkparadigma, in: Stark, Martin / Düring, Marten / Eumann, Ulrich / Keyserlingk, Linda (Hg.): Handbuch Historische Netzwerkforschung (in Planung).
  • Stark, Martin: Formale Analyse und Interpretation von historischen Netzwerken, in: Stark, Martin / Düring, Marten / Eumann, Ulrich / Keyserlingk, Linda (Hg.): Handbuch Historische Netzwerkforschung (in Planung).
  • Stark, Martin / Reupke, Daniel: Vom Gläubiger zum Schuldner. Netzwerke der Kreditvergabe im 19. Jahrhundert in geografischen Perspektiven, in: Gam­per, Markus / Reschke, Linda (Hg.): Kno­ten und Kan­ten – Folge III: So­zia­le Netz­werkana­ly­se in Geschichte und Politik (in Planung).
  • Stark, Martin / Bixler, Matthias / Düring, Marten / Kronenwett, Michael: VennMaker for Historians. Sources, Social Networks and Software, in: Redes. Revista Hispana para el Analisis de Redes sociales, Volumen 21, 2012.
  • Stark, Mar­tin / Dü­ring, Mar­ten: „His­to­ri­cal Net­work Ana­ly­sis“, in: Bar­nett, Ge­or­ge / Gol­son, J. Ge­off­rey (Hg.): En­cy­clo­pe­dia of So­ci­al Net­wor­king, London 2011, S. 593-595.
  • Stark, Mar­tin: Netz­wer­ke in den Ge­schichts­wis­sen­schaf­ten, in: Her­gen­rö­der, Curt Wolf­gang (Hg.): Gläu­bi­ger, Schuld­ner, Arme. Netz­wer­ke und die Rolle des Ver­trau­ens, Wies­ba­den 2010, S. 187-190.
  • Stark, Mar­tin / Ge­strich, An­dre­as: Über­schul­dung im länd­li­chen Kre­dit­we­sen im 18. und 19. Jahr­hun­dert, in: Zeit­schrift für Ver­brau­cher- und Pri­vat­in­sol­venz, Son­der­heft 15. Mai 2009, S. 23-26.