gefördert durch:

Herr Dr. Matthias Rau, Dipl.-Soz.

Allgemeine Informationen



Projekt


Vita


Ausbildung

  • 2016 Promotion (Dr. phil.) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

  • 2008 Diplom-Soziologe (Dipl.-Soz.) an der Universität Leipzig

  • 2003 bis 2008 Studium der Soziologie (Wahlpflichtfach Rechtswissenschaft) an der Universität Leipzig

Beruflicher Werdegang

  • seit 2/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kriminologischen Zentralstelle (KrimZ)
     
  • von 10/2015 bis 01/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kriminologie, Strafrecht und Medizinrecht Univ.-Prof. Dr. Dr. Hauke Brettel und am Zentrum für Interdisziplinäre Forensik (ZIF), Universität Mainz

  • von 8/2014 bis 09/2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht, Kriminologie und Medizinrecht Univ.-Prof. Dr. Dr. Hauke Brettel, Universität Marburg

  • von 10/2008 bis 09/2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kriminologie, Jugendstrafrecht, Strafvollzug und Strafrecht Univ.-Prof. Dr. Dr. Michael Bock, Universität Mainz

  • von 01/2009 bis 12/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Universitätsmedizin Mainz

Publikationen (in Auswahl)

  • Rau, Matthias: Lebenslinien und Netzwerke junger Migranten nach Jugendstrafe. Ein Beitrag zur Desistance-Forschung in Deutschland. Münster: LIT-Verlag 2017 (Druckvorbereitung).
  • Rau, Matthias: Aus der Haft direkt in den Schuldenturm? Ergebnisse des Wiesbadener Verlaufsprojekts zur Schuldensituation von (ehemaligen) Jugendstrafgefangenen. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe (ZJJ) Jg. 28, Nr. 1/2017, S. 61-67.
  • Rau, Matthias: Junge Migranten nach unbedingter Jugendstrafe - kriminologische und netzwerkanalytische Ein- und Ausblicke. In: Neue Kriminalpolitik (NK) Jg. 28, Nr. 2/2016, S. 193-208
  • Rau, Matthias: Ehemalige Jugendstrafgefangene mit Migrationshintergrund zwischen Inklusion und erneuter Exklusion – kriminologische und netzwerkanalytische Perspektiven. In: Neubacher, Frank/Bögelein, Nicole (Hrsg.): Krise – Kriminalität – Kriminologie. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg 2016, S. 281-292
  • Rau, Matthias/Hoffmann, Anika/Bock, Michael: Private Schulden im Spiegel der Postmoderne - eine heuristische Betrachtung. In: Forschungscluster „Gesellschaftliche Abhängigkeiten und soziale Netzwerke“ (Hrsg.): Schulden und ihre Bewältung. Individuelle Belastungen und gesellschaftliche Herausforderungen. Wiesbaden: Springer VS 2013, S. 155-200
  • Rau, Matt­hi­as: Schul­den­be­wäl­ti­gung trotz Knast? Ex­em­pla­ri­sche Zeit­rei­hen­da­ten aus dem Wies­ba­de­ner Ver­lauf­s­pro­jekt zur Schul­den­si­tua­ti­on von ehe­ma­li­gen Straf­ge­fan­ge­nen. In: For­schungs­clus­ter „Ge­sell­schaft­li­che Ab­hän­gig­kei­ten und so­zia­le Netz­wer­ke“ (Hrsg.): Ge­sell­schaft­li­che Teil­ha­be trotz Schul­den? Per­spek­ti­ven in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Wis­sens­trans­fers. Wies­ba­den: Sprin­ger VS 2012, S. 125-142
  • Rau, Matthias: Eine Einführung zur Bestimmung der Dichte in egozentrierten Netzwerken unter Berücksichtigung eines alternativen Erhebungsvorschlags. In: Gam­per, Markus/Reschke, Linda/Schönhuth, Michael (Hrsg.): Knoten und Kanten 2.0. Soziale Netzwerkanalyse in Medienforschung und Kulturanthropologie. Bie­le­feld: transcript Verlag 2012, S. 89-108
  • Rau, Matthias: Die Verschuldung junger Menschen: Theoretische und empirische Betrachtungen zu einer anhaltenden Diskussion. In: Gesellschaft. Wirtschaft. Politik (GWP) Jg. 60, Nr. 3/2011, S. 337-348
  • Rau, Matthias: Soziale Netzwerke und ihr Beitrag zu Prozessen der Exklusion und Inklusion anhand von Biographien junger Migranten – ein Werkstattbericht.In: Bannenberg, Britta/Jehle, Jörg-Martin (Hrsg.), Gewaltdelinquenz. Lange Freiheitsentziehung. Delinquenzverläufe. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg 2011, S. 459-468
  • Rau, Matthias/Bender, Nina: Weg zur biographischen Autonomie oder Risiko? Plädoyer für eine differenzierte Sichtweise der Schulden junger Menschen. In: Unsere Jugend 11+12/2010, S. 493-502