gefördert durch:

Frau Dipl. Päd. Lena Huber

Allgemeine Informationen



Projekt


Vita

  • Studium der Erziehungswissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe - Universität Frankfurt (WS 2002/2003) und an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (2003-2008)

  • Abschluss zur Diplom-Pädagogin (2008)

  • Diplomarbeit zum Thema: "Lebensbewältigung bei MigrantInnen unter Armutsbedingungen"

  • Tätigkeit im Cluster: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt 1.07: "Soziale Netzwerke und die Bewältigung von Armut und Schulden unter Bedingungen der Migration" unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Cornelia Schweppe (seit 2008)

  • Promotion 2008 zum Thema: Bedeutung transnationaler symbolischer Verbindungen für die Lebensbewältigung von Flüchtlingen und Asylsuchenden in Deutschland.